top of page
  • blogbackdecor

Weihnachtsbaum-Kuchen am Stiel



Sind diese Kuchen am Stiel nicht super festlich und elegant? Die wunderschönen Weihnachtsbäume sehen viel komplizierter aus als sie eigentlich sind und machen super viel Eindruck!



Zwei Ideen für die Füllung:

  • Entweder einen runden Rührkuchen oder Käsekuchen deiner Wahl in Stücke schneiden und komplett mit Kuvertüre überziehen, fest werden lassen

  • Oder aus zerkrümeltem Kuchen und Frischkäse einen Cake-Pop-Teig herstellen und in eine dreieckige Form drücken


Dekoration:




Und so geht’s:

  • Weißen Rollfondant mit tannengrüner Farbe verkneten. Ausrollen.

  • Einen Streifen in Höhe des Kuchenstücks abschneiden, um den Boden des Kuchenstücks legen.

  • Mit einem großen runden Ausstecher mit Wellenrand große Kreise ausstechen, in deren Mitte mit einem kleinen runden Ausstecher die Mitte ausstechen. Einen dieser kleinen Kreise halbieren, die Halbkreise an die Seiten des Kuchenstücks kleben.


  • Die Teile mit Wellenrand von unten beginnend auf die Oberseite kleben.



  • Das letzte Stück für die Spitze innen nicht ausstechen, stattdessen oben einschneiden und die Baumspitze formen.

  • Überschüssigen Rollfondant an den Seiten abschneiden. Oberfläche des Tannenbaums leicht modellieren, Streudekor eindrücken und festkleben.

  • Stiel von unten in den Baum schieben, Schleife befestigen.

  • Aus goldenem Rollfondant Sterne ausstechen und auf halbe Zahnstocher stecken, mit Goldpuder abpudern. Etwas von dem Goldpuder über dem Baum verteilen für den Extra-Glamour.

  • Zahnstocher mit Stern in die Baumspitze schieben.

  • Bei jedem Baum alle Schritte wiederholen.



Viel Freude beim Nachmachen!

18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page